2020 | © Deutscher Alpenverein
© Deutscher Alpenverein

Digitales Ehrenamt mit DAV360

DER MÜLHEIMER ALPENVEREIN TREIBT DIGITALISIERUNG VORAN

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist PG_KOM.jpg

Ressort Kommunikation

Gut zehn Mio. Euro steckt der Deutsche Alpenverein in die Digitalisierung seiner Verbandseinrichtungen und der über 350 Sektionen. Auch der Mülheimer Alpenverein profitiert von dieser Investition. Ende September führte er umfänglich das Portal DAV360 für seine ehrenamtlichen Kräfte ein. Zwar ist das Projekt für die Sektion damit noch nicht beendet. Die größten Umstellungen sind nunmehr aber abgeschlossen. Das Ehrenamt im Mülheimer Alpenverein verfügt damit über einen hochmodernen Rahmen.

Nachdem nunmehr der Domainumzug unter das DAV360-Dach abgeschlossen werden konnte, steht den Ehrenamtler*innen der Sektion eine umfassende Arbeits- und Kommunikationsplattform zur Verfügung. Ihre Arbeitsplätze werden damit komplett mobil, die Gremienarbeit flexibel. Alle dreizehn Ressorts und die Sektionsjugend können so unabhängig voneinander, aber auch vollumfänglich miteinander arbeiten. Auch die Geschäftsstelle wird so mehr und mehr digital. Denn den Mitgliedern werden weitreichende Online-Services zur Verfügung stehen, wenn das Projekt in etwa eineinhalb Jahren abgeschlossen sein wird. Vorher wird noch die Mitgliederverwaltung, die Kurs- und Materialverwaltung modernisiert und angepasst werden.

Jetzt schon stehen für die Ehrenamtlichen im Portal nicht nur alle Office-Anwendungen bereit, sondern auch eine Teams-Funktion, die den internen Austausch erheblich erleichtert. Hier steht auch ein Dokumentenmanagement mit Archiv zur Verfügung, um ein höchstes Maß an Unabhängigkeit bei der Arbeit zu ermöglichen. Ebenso integriert ist das Redaktionssystem für die Website und komfortable E-Mail-Funktionen für alle Mitarbeitenden und die Ressorts. Jeder bzw. jedem wird in DAV360 ein dem Bedarf entsprechendes, individuell auf sie bzw. ihn abgestimmtes Paket bereitgestellt. Auch stellt das Portal umfängliche Hilfestellungen und einen Support für die Anwender*innen zur Verfügung. "Mit DAV360 Wissen können sich die Nutzer*innen selbständig und auf ihre Fragen ausgerichtet zu allen Portalfunktionen schlaumachen, und DAV360 Hilfe bietet direkten Support, wenn ein Problem auftritt, das selbst nicht behoben werden kann", erläutert Jan Jansen, der im Ressort Kommunikation das Digitalisierungsprojekt leitet. "Natürlich steht unser Team auch unmittelbar für die Fragen unserer ehrenamtlichen Kräfte zur Verfügung. Wir helfen gerne. Und sollten wir es selbst nicht hinbekommen, unterstützt uns das Projektteam in der Bundesgeschäftsstelle", ergänzt Jansen.

Erreichbar ist das Digitalisierungsteam der Sektion über die Teams-App im Portal, das von den Mitarbeiter*innen, die bereits einen persönlichen DAV360-Zugang besitzen, genutzt werden kann, aber auch klassisch per E-Mail. Auch für die Ehrenamtler*innen, die jetzt noch einsteigen wollen, ist das Team Ansprechpartner. "Unser Ziel ist es selbstredend, alle unsere Aktiven für dieses Portal zu begeistern", stellt Michaela Cremer klar, die das Ressort Kommunikation des Mülheimer Alpenverein leitet. Sicher gelte es noch hier und da Überzeugungsarbeit zu leisten, so Cremer weiter. "Wer sich in DAV360 aber dann ein wenig umgeschaut und getummelt hat, wird schnell die Vorteile erkennen und es gerne nutzen", ist Jansen überzeugt.

Weitere Informationen und Rückfragen: kommunikation@alpenverein-muelheim.de