2020 | © Siegfried Morhenne
© Siegfried Morhenne

Der Westerfrölkeweg

DER MÜLHEIMER ALPENVEREIN UND SEIN ALPINSTEIG IN DEN HOHEN TAUERN …

 

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist PG_WFW.jpg

Ressort Westerfrölkeweg

Schon in den 1960er Jahren plante die Sektion, in der Region von Hochalmspitze und Ankogel eine eigene Hochgebirgshütte zu bauen. In den Bergen rund um die Kärntener Orte Mallnitz und Obervellach suchte man nach einem geeigneten Baugrund, ließ die Pläne aus Kostengründen wieder fallen.Ohne eine eigene Hochgebirgshütte fehlte es auch lange Zeit an einem eigenen Arbeitsgebiet in den Alpen. Seit 2013 engagiert sich die Sektion aber nunmehr im Nationalpark Hohe Tauern, dem größten zusammenhängenden Schutzgebiet der Alpen.

2015 wurde der Mülheimer Alpenverein als 17. Alpenvereinssektion in die Arbeitsgemeinschaft (ArGe) Tauernhöhenweg aufgenommen und betreut seitdem in Zusammenarbeit mit der Sektion Mallnitz des Österreichischen Alpenvereins (ÖAV) den Westerfrölke-Weg, einen ausgesetzten und anspruchsvollen Alpinsteig in der Goldberggruppe. Angelegt wurde der Weg in den 1930er Jahren von der DAV-Sektion Hagen. Er bietet ambitionierten Einzelgeher*innen und kleinen Gruppen ein attraktives, herausforderndes Umfeld zur Expeditionsübung und Weitwandern. Bergsteigerisch vielfältig, erfordert er ein hohes Maß an Trittsicherheit, technischem Können und konditioneller Ausdauer. Er führt durch teils abgeschiedene Hochgebirgspassagen und bietet immer wieder spektakuläre Blicke in die Bergwelt zwischen Hochalmspitze, Ankogel und Großglockner, ins Tauern-, Seebach-, Dösen- und Mölltal. Die Gehzeit zwischen den beiden bewirtschaften Hütten Häusleralm (privat) und Hagener Hütte (DAV) beträgt etwa 12 Stunden. Mit der Böseckhütte unterhalb des gleichnamigen Gipfels verfügt der Weg über eine Notunterkunft (ohne Frischwasserversorgung und Toilette) für bis zu sechs Bergsteiger*innen. Aufgrund seiner technischen Schwierigkeit, seiner Lage und seiner Länge ist der Westerfrölke-Weg schwarz klassifiziert und sollte nur von Menschen mit entsprechender alpiner Erfahrung begangen werden.

Für weitere Informationen: westerfroelkeweg@alpenverein-muelheim.de

 

Hier geht es zur detaillierten Tourbeschreibung auf “alpenvereinaktiv.com”

Hier geht es zum Kartenausschnitt vom Westerfrölkeweg

 

WIR SIND MITGLIED IM INTERESSENVERBAND TAUERNHÖHENWEG.

HIER geht es zum TAUERNHÖHENWEG-Trailer.

KONTAKT ZU UNSEREN RESSORTS

Westerfrölkeweg