Hochsommer

2016 | © Michael Cremer
© Michael Cremer

Arbeitswoche auf der Watzingeralm

ALMRAUSCH MIT "HÜTTENZAUBER"

 

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist PG_NAT.jpg

Ressort Naturschutz

Der Nationalpark Hohe Tauern ist das größte Schutzgebiet der Alpen. Er stellt aber nicht nur einen Rückzugsort für die Natur im Hochgebirge dar. Er steht auch für den Erhalt der einmaligen Kulturlandschaft in den Bergen, die Menschen schon seit Jahrtausenden als Lebensraum nutzen. Doch gerade die Landwirtschaft in den Hochlagen der Alpen erlebt zurzeit einen grundlegenden Wandel, weil immer weniger Menschen dieser Arbeit nachgehen.

Auch im Gebiet des Kärntner Bergdorfs Mallnitz ist das nicht anders. Die Pflege der Weidegebiete auf den umliegenden Almen leidet deswegen. Jahrhundert alte Kulturlandschaften verschwinden. Weideflächen für das Vieh werden immer kleiner. Das Ressort Naturschutz des Mülheimer Alpenvereins nimmt das als Anlass für ein gemeinsames Projekt mit der Sektion Mallnitz des Österreichischen Alpenvereins (ÖAV) und der Watzingerhütte oberhalb von Mallnitz. Das Ziel: Menschen diese Arbeit und die Pflege einer Hochalm näherzubringen und gleichzeitig etwas aktiv zum Erhalt dieser Kulturlandschaft beizutragen.

Das Angebot: vom 20. bis zum 27.07.2024 eine Woche auf der Watzingeralm leben und arbeiten. Die Watzingerhütte selbst liegt auf 1.567 m Meereshöhe unterhalb der Lonza, die ans Arbeitsgebiet der Sektion Mülheim an der Ruhr grenzt. Unter kundiger Anleitung der Bergfreund*innen aus Mallnitz werden u.a. Weideflächen freigeschnitten und Ausbesserungsarbeiten durchgeführt. Gewohnt wird bei freier Kost und Logis auf der Watzingerhütte, deren ursprüngliche Küche durchaus legendär ist. Und dank der guten Bahnanbindung können An- und Abreise ganz einfach mit dem Zug non-stop von Duisburg aus erfolgen. Und natürlich bietet die Woche auch Freiraum für die eine oder andere Tour in den Mallnitzer Bergen.

Interesse? Mehr Informationen in der Ausschreibung im Downloadbereich oder per E-Mail: wandern@alpenverein-muelheim.de